Filme sind moralisch zu erziehen

 Die Brűcke nach TerabithiaHeute sind alle Kinder Kinofreundes. Sie lieben es, vor allem, Zeichentrickfilme zu sehen. Das ist sehr gut. Gute Filme sind gut fűr die Kinder Filme helfen Eltern eine Liebe, einen Respekt, eine Ehrlichkeit, eine Freundlichkeit und viele andere erziehen. Ich mag den Film ,, Die Brűcke nach Terabithia,,.

Ich sehe oft dieses Film. Das ist Drama Pfantasie. Hier erzält sich űber dem Leben eines kleinen Junge Jess. Er ist talentiert, verschlässt in seinem Welt. Seines Leben war nicht lustig. In der Schule lachten alle űber ihn, denn er trug Kleidungsstűcke seinen stärker Geschwister. Seine Familie war gross, hat fűnf Kinder. Er wollte eigentlich erst als alles zu sein. Jess beschloss, an einem Laufwettkampf zu nehmen. Aber verlor. Das Mädchen Leslie gewann. Es war einen Neuling in ihrer Klasse.

Zuerst zog er weg von Leslie, aber später wurde sie beste Freunde und entdeckte einander ihre Geheimnisse. Jess zeigte seine Zeichnungen, Leslie erzählte ihre Geschichte űber magische Welten.

Bei einem Spaziergang durch den Wald, zogen sie auf die andere Seit eines kleinen Flusses, und fand dort ein verlassenes Baumhaus. Dieses Haus wurde ihre geheimen Orten.Dort schufen sie ihren Märchenwelt und nannte es ,,Terabithia,,.

In der Schule vereinigten sie siech gegen die älteren Schűlerinen, die kleine Jungen kränkten. Ihre Freundschaft war stark. Sie ergänzen sich.

Einmal seine Lehrerin hat Jess im Museum bildende Kűnste eingeladen. Der Junge war Heimlich verliebt in seine Lehrerin, und nach reiflicher Űberlegung, beschlossen, nicht zu Leslie zusammen einladen. Er ging in das Museum mit der Lehrerin. Wenn Jess nach Hause kamm, erfuhr er eine schreckliche Nachricht. Leslie starb… Als Jess war im Museum, Leslie versucht, den Fluss selbst kreuzen. Aber dann war der Regen stark und das Wasser war viel. Das Seil brach und Leslie fiel. Sie schlug ihren Kopf auf einem Felsen und ertrank.

Jess war ts schwer, es zu glauben, und durch diesen Verlust. Er beschuldigte sich fűr ihrer Tod. Jess gehofft, dass Leslie noch mȍglich ist, zurűckzugewinnen. Er kommt in ihren Platz in den Wald und rief sie an. Er weint. Dort fand er seinen Vater. Er beruhingte und sagte, das er nichts zu tun.

Etwas später sollte Jess wieder Märchenwelt Terabithia, wo er und Leslie Kȍnig und Kȍnigin waren sein. Jess baute eine Brűcke űber den Fluss und hat seine jűngere Schwester in dem Märchenreise eingelagen. Sie war wie eine Prinzessin Terabithia.

Dieser Film wirft űber Fragen des Glaubens und Religion, Leben und Tod. Die Helden des Films sind sehr aufrichtig. Sie sind gezwungen, sich selbst zu glauben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *