Die Ausbildung in der Ukraine, die moralische Seite

osvitaXXI Jahrhundert – ein Jahrhundert der Innovationen in allen Gebieten des Soziallebens verschiedener menschlichen Zellen auf der Erde. Primitive Stämme der polynesischen Inseln von zivilisierten und gebildeten „Missionaren“ bekommen Epidemien, Hunger und Zerstörung der Stammideale. „Weiße Götter“ versuchen demokratische Werte mit ihren Ecksteinen – Ausbildung beizubringen, als Erlebnis nicht nur Zerstörung der Ideale, sondern auch ein Verlust der Gesundheit und des Lebens bekommend. Ist es moralisch?

Versuchen wir endlich festzustellen, was die Ausbildung und die Moral bedeuten, anhand vom Beispiel unserer schmerzenreichen Heimat – Ukraine.

Akademisches Bedeutungswörterbuch der ukrainischen Sprache gibt solche Definitionen: „ die Gesamtheit der Kenntnisse, im Lernprozess erzielt“, „Niveau der Kenntnisse, im Lernprozess erzielt; Bildung“, „die Erhöhung des Wissenstandes; das Lernen“, „Gemeine der Kenntnisse“. Versuchen wir diese Bedeutungen im Vergleich zu moderner Ausbildung in der Ukraine zu analysieren. Die Schulausbildung, deren Ergebnis die unabhängige externe Bewertung ist, zeigt enttäuschende Ergebnisse.

Nach Angaben des ukrainischen Zentrums für Bildungsqualitätsbewertung: „80% der Abiturienten wurden die unabhängige externe Bewertung auf der ukrainischen Sprache und Literatur zu testen und sie besitzen keine Fähigkeiten für die richtige Aussprache der stimmlosen und stimmhaften Konsonante; 70% können das Zahlwort mit einem Substantiv nicht anpassen; 90% wissen nicht, wo man im Satzglieder ein Komma stellen soll; 80% wissen nicht, wo man einen Doppelpunkt in einem konjuktionslosen zusammengesetzten Satz stellen soll; „Mathetest war einer der leichtesten in letzten Jahren“.

Aber 24% der Abiturienten könnten 10 sehr leichte Aufgaben nicht lösen und, natürlich, überschritten keine Schwelle. Meiner Meinung nach, das ist ein Skandal. Die maximal mögliche Anzahl von Punkten erzielten nur 684 Personen pro 105.000. Im Mathetest war ein offener Teil, wo sollte man eigene Lösung schreiben. 32% derjenigen, die Mathe abgelegten, bekamen für diesen Teil 0 Balle, 15% der Abiturienten können keine Klammern auflösen; 60% kennen keine Definition von Cosinus des spitzen Winkeldreiecks. 35% können den Winkel des gleichschenklichen Dreiecks nicht bestimmen, 75% kennen keine geometrischen Grundidentitäten.

Was zeigt diese traurige Statistik? Und sie zeigt, dass ein Wissenstand, den unsere Schüler in den höheren Schulen bekommen, ist Null. Aber wer die unabhängige externe Bewertung mit der hohen Schwelle abgelegt? Am ehesten, das sind die Kinder von Eltern, die durch verschiedene Mittel für die „zusätzliche Schulbildung“ das Geld finden könnten, es geht um eine bezahlte Kurse oder Privatlehrer. Zweifellos gibt es einen kleinen Prozent der talentierte und fleißige Schüler, die allein aufholen, aber Prozent solcher „Strahle im dunklen Königreich“ ist, leider, sehr wenig.

Ist es moralisch zu den Eltern und ihre Kinder? Natürlich, nein. Fast alle Eltern, die ihre Kinder zur Schule mitbringen, hoffen auf das Beste, aber was für ein Ergebnis: die Eltern mit eigenen Kosten reparieren Schulen, kaufen alles Nötiges für den Lernprozess und die Bedürfnisse ihrer Kinder, aber bekommen als Ergebnis dringende Notwendigkeit für „zusätzliche Bildung“, die in vielen Fällen auch keine Standards entgegenläuft, sonst wäre keine solche traurige Statistik über die Ergebnisse der unabhängigen externen Bewertung, wenn ein Abiturient keine Grundkenntnisse der Grundfächer bekam.

Solchen Abiturienten bekommt eine Hochschule, und was passiert dort – einen absoluten Zusammenbruch, denn man einen Studienanfänger in den ersten Monaten auf das Niveau eines Hochschulbildungsprogramms zumindest an der schwächsten Niveau verbessern soll. Unter den Abiturienten sind natürlich angenehme Ausnahmen, aber leider sind das zur Zeit einzelne Fälle und solche Abiturienten versuchen, in der Regel, die Hochschulbildung im Ausland zu erhalten. Was ist der Grund? Die Forscher sagen, dass nicht mehr aktuelles System der Bildungsverwaltung, die Abwesenheit der modernen Finanzmanagement, Entwicklungsverzögerung eines Bildungslebens von modernen Bedürfnissen schuldig ist.

Aber versuchen wir, die Ursache zu finden, nochmals das Bedeutungswörterbuch befragend, und die Bedeutung des Wortes „Moral“ herauszufinden: „Ein System von Regeln und Verhaltensgrundsätze in Bezug zueinander und zur Gesellschaft“, belehrender Abschluss von etwas“. Ob so was in unserem Land passierte, wenn diejenigen, die für eine Bildungsstufe verantwortlich sind, arbeitsbewußt wären und versuchten nicht, sinnlos uns die Muster der „weißen Götter“ beizubringen, über fast jahrhundertes Joch, wo die Ukraine unter kommunistischer Herrschaft lebte, über die Folgen der Tschernobyl-Unfall Katastrophe für die ganze ukrainische Generation, über ökonomische Bedürfnisse vergessend. Ob alle Standards der entwickelten Länder im Bildungssystem können sofort ein Ergebnis in der Ukraine geben, ist es moralisch, die Bildung zu plündern, die Hauptbelastung auf die Eltern und die Hochschulen zu schieben?

Natürlich, nein. „Und was müssen wir machen?“- denken wir, dass man in den modernen Bedingungen „etwas fremdes lernen“ muss, ohne Unseres und Unsere zu vergessen: Sofia Rusova, Pavlo Zhytetsky, Timophy Lubenez und viele andere, die eine Achtung ihrem Mutterland und ihren Menschen bezeigten. Und trotz allem versuchten sie immer noch, die nationale Ausbildung laut der gesellschaftlichen Bedürfnisse und der Anforderungen der Zeit Von Vorschuleinrichtungen bis zum Hochschulen zu bauen. Sie versuchen, ein Konzept der nationalen Ausbildung auf der Grundlage der aktuellen Bestimmungen der Psychologie und Pädagogik gegebenen Bedingungen und Gesetzmäßigkeiten der menschlichen Entwicklung, Methoden der Bildung und Ausbildung, die den einzelnen Altersgruppen entsprechen, zu bauen. Und, das wichtigste, ist, vor allem, mit der Muttersprache zu lehren, weil ein Mangel an dies ist das größte Hindernis für die geistige Entwicklung.

Heute ist ein moralischer Kampf für demokratische nationale Schule der humanistischen Richtung, die Schaffung entsprechender Lehrbücher des hohen wissenschaftlichen Niveaus mit echtem nationalen Geist, wo man eine große Aufmerksamkeit dem Lernen der ukrainischen Sprache und Literatur, Volksbräuche und Traditionen, reiche Volkserbe unserer Nation schenken wird, und keine sinnlose Erfassung und Übersetzung der Lehrbücher aus dem englisch-amerikanischen und andern Sprachen der „weißen Götter“, die eine andere Mentalität und ein anders Weltbild haben.

Es ist moralisch, die wichtigsten Ziele der modernen Ausbildung in der Ukraine zu bestimmen, eine moralische Erziehung zu versorgen, in der die Hauptaufgabe eine Bildung eines bewussten Ukrainers mit unseren urtümlichen Eigenschaften ist: Liebe zum Mutterland, einem wahren Moralgefühl, einer Höflichkeit, wahre Ausbildung und Professionalität, Innen- und Außenperfektion, einer Häuslichkeit und Initiative. Und wenn alles das realisiert wird, keine „weiße Götter“, sondern wir werden unsere Ausbildungsstandards und Wertsachen beibringen, denn die Fehler der Lehrer sind die teuersten in unserer Gesellschaft. Und wir alle lernten bei jemandem oder lehrten jemanden, also wir alle sind gebildete Menschen in verschiedenen Bereichen unseres Lebens.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *